Ein reicher Schatz an Erfahrung. Professionalität. Kollaboration.
Und ein Ansatz, der perfekt auf ihre Organisation zugeschnitten ist.
Massenware und kopierte Foliensätze gibt es bei uns nicht.

 

Wir arbeiten für Organisationen, die eine neue Richtung einschlagen oder ihre Kultur verändern wollen – von Großkonzernen bis hin zu Start-ups, die sich professionalisieren und skalieren wollen. Unser Herzensthemen sind Transformation, Mindset, New Work, Gründungen, strategische Kommunikation und Design. 

 
 

TRANSFORMATION: VERÄNDERUNG ERMÖGLICHEN

Transformation - Change Management

neue wege – neue logik

Ob die Transformation digital oder global ausgerichtet ist, ob sie innovativer, agiler oder skalierbarer arbeiten wollen – unser Team aus Kommunikationsstrategen, Innovationsexperten und Personalmanagern arbeitet während der gesamten Umsetzungsphase mit Ihnen.

change management

Peter Drucker wird der Satz zugeschrieben: „Kultur verspeist Strategie zum Frühstück“. Wir wissen, was das im Business-Alltag bedeutet. Deswegen haben wir uns auf das Thema Unternehmenskultur spezialisiert. Das ist der Ansatz für echten Impact.

 
Digitale Transformation - Studien

die hürden sind klar

Studien sind sich einig – die größten Sorgenkinder für Veränderung sind Mindset und die Fähigkeiten der Belegschaft. Microsoft bestätigt das, McKinsey und Capgemini ebenso. Es sind die weichen Faktoren, die die Transformation verhindern können – oder sie ermöglichen. Das ist unser Fachgebiet.

Die hohen Kosten

Unprofessionelle Transformation kostet. Laut Prognose-Modellen können mangelhafte Ansätze in der Organisationsentwicklung schnell 20% oder mehr des Umsatzes einnehmen. Sprechen Sie uns an, wir bereiten gerne für Ihren Fall die Kosten-/Nutzenrechnung auf. 

 
 

DAS MINDSET IST ENTSCHEIDEND

Mindset Entwicklung

Mindset matters

Die Haltung macht den Unterschied. Wir kennen das von Sportveranstaltungen. Die Haltung schlägt sich im Kampfgeist nieder und prägt das Ergebnis. Fortschritt entsteht, wo Strategie und Mindset auf dasselbe Ziel einzahlen. Für uns gibt es eine einfache Formel: Erfolg im Change = Strategie + Kommunikation + Empowerment.

klare erwartungen

In Unternehmen sehen wir das Mindset in der Art, wie Mitarbeitende ihren Aufgaben nachgehen. Die Welt von heute ist weniger von klar definierten Aufgaben geprägt, sondern braucht Mitdenken, Proaktivität, Leidenschaft und Flexibilität. Wir übersetzen Ihre Strategie in eine glasklare Kommunikation an Ihre Mitarbeitenden. 

Mindset ändern - Gemeinsame Ausrichtung

gemeinsame Ausrichtung

Wenn eine Organisation in eine Richtung drängt, dann ist sie quasi unaufhaltsam. Statt Politik, Bestandswahrung und Reaktivität brauchen Unternehmen im Wandel eine schlagkräftige Ausrichtung. Die gemeinsame Entwicklung von Mindsets ist unsere Grunddisziplin und unsere Leidenschaft

die zahlen hinter dem Mindset

Auch bei einem weichen Thema wie Mindset gibt es klare Zahlen (KPIs). Wir haben klare Messpunkte entwickelt, wie sich ein gemeinsames Mindset auf Umsatz, Mitarbeitenden- und Kundenzufriendenheit und die Innovationskraft der Organisation auswirkt. Studien zeigen einen Einfluss von 20-40% auf Umsatz, 20% auf Produktivität und 50% auf Innovation – dies können wir aus unseren Referenzen bestätigen.

 

Mindset: Was hilft für eine gemeinsame Ausrichtung:

  1. Klare Vision und Mission

  2. Auf allen Ebenen durchdachte und gestaltete Kommunikation

  3. Transparente Programm- und Projektplanung

Klingt komplex? Wir liefern Ihnen alles aus einer Hand. Sprechen Sie uns an.

Lumen_Mindset_Strategie_Haus.jpg



 

NEW WORK

New Work Konzept

Neue Zeiten

Wissen Sie, dass von den 30 DAX-Unternehmen von vor 30 Jahren nur noch 13 von Anfang an dabei sind Mehr als die Hälfte ist fusioniert oder geschrumpft. Und die Geschwindigkeit solcher Entwicklungen nimmt mit der Globalisierung und Digitalisierung deutlich zu. Neue Medien und Big Data drängen in etablierte Organisationen – und junge Mitarbeitende kommen mit anderen Erwartungen als vor 30 Jahren.

die Kultur-revolution

Mitarbeitende von heute erwarten andere Werte von Unternehmen – Gestaltungsspielraum, Sinn, Kollaboration und Work-Life Balance. Startups und Co-Working Spaces sprechen zu dieser Generation und stellen einen Gegenentwurf zu den langsamen Mühlen von traditionsreichen Organisationen. Die Zukunft ist bereits hier und wir haben von ihr gelernt. 

 
New Work Studie

Flexible Modelle wachsen

Letztes Jahr gab es weltweit knapp 15.000 Co-Working Spaces; vor 5 Jahren waren es noch 3.000. Wo kommen all diese Nutzer her? Aus traditionellen Firmen! Arbeitende Menschen sind heute oft risikobereit und gestalten ihre Welt – und das leider oft außerhalb gewachsener Strukturen. Unternehmertum hat Konjunktur und kreative Köpfe bahnen sich ihren Weg.

new work zahlt sich aus

Seit Jahren zeigen Studien: nur ein Bruchteil der Belegschaft ist “engaged”. Und der Rest? Wohlwollend neutral oder innerlich resigniert. Aber: Im Umfeld von New Work verhält es sich umgekehrt – 84% sind dort “engaged”. Wenn in Zukunft bestimmte Skills knapp werden, braucht es ein gutes Umfeld, um die Besten anzuziehen. Sprechen Sie uns an – unsere Case Studies zeigen, wie Startups agieren, welche Hürden sie überwinden und wie Unternehmen ihre Kultur updaten können.

 
 

GRÜNDUNGEN

Startup Beratung & Strategie für Gründungen

Startern helfen

Wir helfen Gründungen bei der Ideenfindung, bei der Validierung der ersten Ansätze und bei der Findung einer klaren Strategie. Auch bei Finanzierungsfragen, Strukturierungsfragen sind wir mit dabei und greifen auf Kontakte und Erfahrungen im M&A- und VC-Bereich zurück. Vom Business Development, Personalstrategie bis hin zum Gesellschaftsrecht sind wir auskunftsfähig.

Selber starten

Wenn es uns packt, starten wir auch selbst durch: Ob Initiative, Co-Work, Programme und Formate oder Firmen – wir nehmen Ideen selbst in die Hand und kooperieren mit Etablierten und Startern. Wir engagieren uns darüber hinaus als Investoren, in Beiräten und Aufsichtsräten.

 

STARTUP ist kulturfrage

Gründer müssen von Tag 1 um ihr Dasein kämpfen. Sie entwickeln ihre Positionierung, validieren mit Kunden, lernen schnell und müssen inspirieren. Da können sich bestehende Organisationen eine Scheibe von abschneiden. Daher sind wir gerne in Gründer-Settings unterwegs. Wir merken immer wieder: die Kultur ist der Gamechanger. Ohne Agilität kommt kein Startup weit. Hier bauen wir die Brücken in die großen Organisationen dieser Welt und helfen, die Kultur im etablierten Kreis zu entwickeln. Sprechen Sie uns an, wir teilen gerne unsere Erfahrungen mit Ihnen. 

 

STRATEGISCHE KOMMUNIKATION

Strategie ist Kommunikation. Ohne ein klares Konzept zur Kommunikation bleibt ihre Strategie eine Idee, die beständig ihr Potential nicht ausschöpft. Mitarbeitende und Märkte müssen ihre Position und Ausrichtung kennen, damit sie ihren Impact optimal umsetzen können. 

Mehr über die kommunikative Seite von Lumen und unsere Referenzen auf
www.lumen-design.de

 
Strategie Entwicklung

strategie entwicklung und klärung

Wir arbeiten mit Ihnen an der Klarheit Ihrer Strategie und moderieren Ihren Prozess. Dabei achten wir auf Klarheit und Momentum in Ihrer Organisation. 

Strategische Kommunikation

kommunikations-planung

Alle Stakeholder brauchen klare Botschaften und relevante Inhalte. Wir erarbeiten mit Ihren Teams, wie Sie Ihre Strategie in die Breite und Tiefe tragen. 

Positionierung & Rollout

positionierung und rollout

Wir produzieren Medien und Inhalte, damit Sie sich nach innen und nach außen klar darstellen können. In der heutigen Medienflut setzen wir auf Klarheit und Aufmerksamkeit für Ihre Botschaften. 

DESIGN

POSITIONIERUNG IST ORIENTIERUNG

Wie nehmen mich meine Kunden, Mitarbeitende und Partner wahr? Und wie möchten wir uns positionieren? Was sind unsere Alleinstellungsmerkmale? Welchen Mehrwert stiften wir? Bei welchen Leistungen sind wir zu leicht austauschbar? Wo müssen wir uns weiter entwickeln? Was machen wir auf der anderen Seite schon exzellent – und keiner weiß es? Willkommen bei den Positionierungsfragen!

 
Namensfindung, Branding, Positionierung, Shop, Fotografie und Social Media (c) Lumen

Namensfindung, Branding, Positionierung, Shop, Fotografie und Social Media (c) Lumen

POSITIONIERUNG IST DER SCHLÜSSEL

Die Positionierung hilft, die eigene Aufstellung in kommunikative Muster und Zusammenhänge zu setzen. Sie ist mehr als Branding und Marketing – sie definiert und exploriert die Alleinstellung – Ihre Value Proposition. Sie ist der Nährboden, für den Ihre Partner und Kunden Sie nicht nur beauftragen und bezahlen, sondern wegen dem sie unersetzbar für sie werden. Sie betrachtet Ihr Produkt- und Serviceportfolio, also explizite "value propositions" im gleichen Maße wie weniger sichtbare und dennoch spürbare Faktoren: Vom Know-how, Skill- und Mindset über gelebte Werte bis hin zur Unternehmenskultur. Die Positionierung liefert auch den Content für Ihr Employer Branding.

Mindset und Positionierungsdesign (c) Lumen

Mindset und Positionierungsdesign (c) Lumen

POSITIONIERUNG BRAUCHT BEGLEITUNG

Beobachtung braucht einen Beobachter: Viel zu schnell erliegen wir der Annahme, ein vollständiges Bild von uns zu haben. Hier hilft der frische Blick von außen, der eine unabhängige Bestandsaufnahme und Evaluation ermöglicht,  den weiteren Prozess gestalten und die beteiligten Interessen "neutral" moderieren kann.

Ein Positionierungsprozess braucht seine Zeit, wenn er gründlich vorbereitet und umgesetzt werden soll – schließlich wollen wir alle Beteiligten mit auf den Weg nehmen und die Positionierung und ihre Strategie intern wie extern gut vermitteln.

POSITIONIERUNG BRAUCHT ERFAHRUNG

Wir haben nicht nur ein Set von Tools, sondern auch etliche Jahre Erfahrung aus Strategieprozessen im Gepäck, die Ihnen sicherlich helfen können. Ob Portfoliobetrachtung, New Branding, Innen- oder Außenpositionierung, wir unterstützen Sie gerne. Kontaktieren Sie uns, wir senden Ihnen gerne unsere Referenzem aus Industrie, Pharma, Social Enterprises, Investment- und Changeprojekten zu.

FOKUSZIELE (OKRS)

Mit Fokuszielen (OKRs) Agilität, Transparenz und Geschwindigkeit erhöhen.

Mit Fokuszielen (OKRs) führen wie im Silicon-Valley. Fokusziele oder OKR´s steht für Objectives and Key-Results, auf Deutsch Ziele und Schlüsselergebnisse.

Fokusziele (OKRs) haben in den letzten Jahren an Popularität zugewonnen und sind ein praktischer Ansatz, Ziele für Organisationen und Individuen zu setzen und zu strukturieren.

heimathafen-Lumen--016.jpg
“Ideas are easy, execution is everything it needs a team to win!” – John Doerr

Mit Fokuszielen:

  • Geben Sie jedem Team und jedem Einzelnen eine klare Orientierung

  • Initiativen und Projekte an Ihrer Vision Strategie ausrichten

  • Steigern Sie Ihre Produktivität durch Fokusziele um mehr als 10%

  • Durch funktionsübergreiffende Ziele organisatorische Silos abbauen und gemeinsamen Fokus und Transparenz stärken

  • Nutzen Sie regelmäßige wöchentliche Updates, um Visionen und Erkenntnisse zu gewinnen.

  • Steigern Sie das Engagement und die Eigenverantwortung Ihrer Mitarbeiter durch abgestimmte Ziele

  • Fokusziele nähren die Jagd auf Ergebnisse!

Fokusziele – Googles Wunderwaffe

OKRs haben Ihren Ursprung bei Intel und wurden durch den Unternehmenscoach und Investor John Doerr Google in den frühen und wilden Tagen vorgestellt und wurden 2017 durch John Doerr Buch "Measure what Matters" einem größeren Publikum zugänglich gemacht.

Ursprünglich mit dem Ziel, Google ein Führungstool an die Hand zu geben, welches der noch jungen Organisation zum einen eine große Umsetzungsfreiheit lässt und doch einen Handlungsrahmen und Fokus fördert.

OKRs wurden vor allem durch Software-Unternehmen wie Inuit, Spotify und Airbnb übernommen und tlw. auch angepasst. Immer mit dem Ziel der Organisation, dem Team einen Handlungsrahmen für Fokus zu geben ohne zu sehr Einfluss in die Umsetzung zu geben.

 

Fokusziele aufbauen

Die Arbeit mit Fokuszielen hat für Individuen und Organisationen ein fokussiertes und mit der Strategie abgestimmtes arbeiten zur Folge.

Darüberhinaus bringt es in kürzester Zeit Resultate und Ideen in Umsetzung. Sie verwandeln Ideen in Ergebnisse. Dies liegt daran, dass Fokusziele (OKR) mehr auf Resultate als auf den Weg oder die Methode fokussieren und somit eine gute Grundlage für Agilität und Wachstum darstellen.

Fokusziele und Schlüsselergebnisse ergeben ein unschlagbares Duo.

Die Fokusziele beschreiben positiv herausfordernd, dass, was jemand tun wird, was er verändern möchte. Über die Schlüsselergebnisse wird beschrieben, wie die Zielererreichung gemessen werden kann.

Bei der Definition von Schlüsselergebnisse ist die spannende Frage „woran merke ich, dass a oder b erreicht wurde". Letztlich geht es darum Ideen und Vorhaben so in konkrete messbare Resultate zu übersetzen, dass diese in Existenz kommen und Realität werden.

Fokusziele (OKRs) werden quartalsweise oder monatsweise definiert in Abstimmung definiert. Hierbei werden die individuellen Teamziele mit den Unternehmenszielen abgestimmt.

Laut John Doerr ist es möglich durch den Einsatz von OKR um bis zu 10% mehr Wachstum und Geschwindigkeit zu erreichen.

Uns ist hierbei vor allem aber die Praxis Tauglichkeit und Einfachheit besonders wichtig.

Daher achten wir insbesondere darauf, dass die Logik der Fokusziele, also die Syntax wie vorgesehen umgesetzt wird.

Kurzum: Fokusziele und klare messbare Ergebnisse.

UNSER ANGEBOT

Wir bei Lumen helfen Ihnen bei der Implementierung und Begleiten bei der Umsetzung. Ausgehend von einem Pilotbereich helfen wir Ihnen die auf Ihre Strategie, Organisation und Kultur abgestimmten Fokusziele zu definieren und begleiten die Umsetzung als Coaches in Ihrer Organisation. Hierbei nehmen wir die Rolle des Coaches und Begleiters ein. Kontaktieren sie uns für einen Fokusworkshop.

VERÄNDERUNG UND BERATUNG FÜR KIRCHEN UND NPOs

Wir beraten größere Nonprofit-Organisationen, Einrichtungen und auch Kirchen seit über 10 Jahren im Bereich der Organisationsentwicklung, Strategie- und Kommunikationsfragen, Digitalisierung und Innovationskultur.

Unser Anspruch bei Lumen Partners ist dabei stets, dass wir nicht nur beraten („Craftmen, not Consultants“), sondern auch unsere eigenen Erfahrungen aus der Praxis als Beispiele und „Proof-of-Concept“ mit einbringen. Das bedeutet, dass wir nicht nur Veränderungen beraten, sondern selbst eigene Projekte, Programme und Gründungen ins Leben gerufen haben, die als Anschauungsobjekte und als Referenzrahmen dienen können. Aus diesen Erfahrungen, Marktbeobachtungen und umfassenden Studien leiten wir unsere Vorgehensweise ab und kontextualisieren dies in den jeweiligen Zusammenhängen.

Ob ökumenisches Forum, Landeskirche oder übergreifende Digitalstrategie: Profitieren Sie von unseren langjährigen Erfahrungen aus kirchlichen, gemeinnützigen aber auch aus (sozial-) wirtschaftlichen Kontexten – mehr finden Sie dazu in unseren Refenzen.

Unsere eigenen Gründung reichen von fresh X, „Fresh Expression of Church“ in Kaffee-, Casino- und Coworking Umgebung, sozialdiakonische Initiativen, Kommunitäten und Sharehäuser, Netzwerke und gemeinnützige Initiativen für kulturelle Veränderungen.

Lumen hat in den letzten 10 Jahren mehrere Kommunen, Kulturinitiativen, gemeinnützige Einrichtungen, mehrere Landeskirchen und übergreifende Diskurse im Umfeld von Kirche, Diakonie und Social Business begleitet. Wie kreieren selbst Social Business Entwicklungsprogramme und Acceleratoren und engagieren uns mit Herz und Hand lokal vor Ort? Wir laden Sie gerne auf einen Blick ein, Veränderung anfassbar zu erleben und unsere Initiativen an einem unserer Orten zu entdecken?

Dann kontaktieren Sie uns, wir empfangen Sie in Wiesbaden, Heidelberg, Hannover oder in Berlin oder kommen zu Ihnen vorbei.

Beispiele aus unserer Arbeit

Wir arbeiten für Große und Kleine, Alte und Neue. Wir verändern am Anfang, in der Mitte und am Ende. Ob für Klärung oder Planung, für Entwicklung oder Umsetzung – wir begleiten Organisationen auf Ihrem Weg zum Erfolg.

 

We are happy and thankful to work for: Daimler, Roche Diagnostics and pharma, Nordkirche, Ökumenischen Forum Hafencity, Kroschke Group, R+V Versicherung, Volksbank, ITB, SPRINGER and others.


"Diese Silos müssen wir aufbrechen" – Transformation im Mittelstand

kroschke_lumen_strategie_mindset.jpeg

Nicht immer dürfen wir direkt auf Beispiele unserer Arbeit mit Geschäftsführungen und Management verweisen. Philipp und Felix Kroschke gaben kürzlich dieses interessante Interview im Manager Magazin und sprachen über Zukunftsfähigkeit, Disruption und Mindset.

Die Brüder in der Unternehmensnachfolge der Kroschke Gruppe benennen die Notwendigkeit für Veränderung ohne Umschweife:

"Unsere Branche wird sterben" – Felix Kroschke

Lumen Partners unterstützt die Veränderungsprozesse und die Strategie in mehreren Arbeitspaketen, von Mindset und Organisationsentwicklung über, Arbeitskultur und Innovationsmanagement.

Das ganze Interview ist im MM abrufbar.


Culture Shift – Change – zukunftsstudien

Bei einem großen Versicherer, einer großen NPO arbeiten wir derzeit mit der Führungsetage und funktionalen Teams und erarbeiten Zukunftsstrategien. Für Kulturveränderungen gestalten wir Workshops, Lernreisen, Barcamps, packen die Vorhaben in handhabbare Arbeitspakete und gestalten die Transformation mit den Mitarbeitern und Partnern. 


MINDSET – internationale Produktionsstätte

MINDSET – internationale Produktion

In einem internationalen Pharma-Unternehmen arbeiten wir mit dem Management-Team an den Werten und Erwarten für ihre Organisation. Wir erarbeiten in Workshops die Anforderungen, konzipieren die Kommunikation, positionieren die Abteilung und begleiten den Rollout durch Moderation von Großgruppen-Events und Erstellung von Train-the-Trainer Konzepten.  


Leitbild  Kirche

Leitbild – älteste organisation der welt

Für verschieden Kirchen erarbeiten wir ein Leitbild mit den Führungsetagen. Wir erforschen die Bedarfe, moderieren die Stakeholder-Interessen, entwickeln Kernbotschaften und erstellen Grafiken sowie Kernbotschaften. 


Accelerator – Entwicklung von Startups

Accelerator – jüngste organisation der Welt

In Programmen für die Entwicklung von Startups arbeiten wir mit Initatioren und Investoren für erhöhten Impact. Wir konzipieren das Programm-Design, vermitteln Mentoren, beraten Managementkonzepte und erarbeiten strategische Optionen. 

 
Lernreise digitale Transformation

Lernreise – banken und versicherungen

Mit regionalen Größen aus der Rhein-Main Region gehen wir die ersten Schritte in der Transformation. Wir gestalten eine Lernreise zu zwei Vorbildern in der digitalen Transformation - ein größeres Unternehmen und ein Startup. Dabei konzipieren wir die Reise, wählen Lernorte aus, gestalten die Diskussion und sichern die Transferergebnisse. 

 
KommunikationSSTRATEGIE –internationaler MEDIEN

KommunikationSSTRATEGIE –internationaler MEDIEN

Für 20th Century Fox arbeiten wir an der Vermarktung eines Films im deutschen Markt. Lumen war mit der Kommunikationsstrategie und der Öffentlichkeitsarbeit für "Exodus – Götter und Könige" betraut – mit dem besonderen und sensiblen Fokus auf dem kirchlichen Bereich in Deutschland.

 
Co-Working Space Heimathafen

Startup Kultur – Stadt Wiesbaden

Der Co-Working Space Heimathafen in Wiesbaden platzt aus allen Nähten. Daher muss neuer Raum her – wie gut, dass das Alte Gericht in Wiesbaden in der Nähe ist … und leer steht! Wir erarbeiten das Kommunikationskonzept, stimmen uns mit Stakeholdern aus Politik und Wirtschaft ab, entwickeln Raumkonzepte und sichern die Finanzierung. 


RE-Positionierung von etablierten Marktführern

Intern wie extern hängt die Zukunftsfähigkeit von der eigenen Positionierung ab. Auch wenn die eigene Organisation aktuell wirtschaftlich erfolgreich positioniert ist, werden durch die Phänomene der Globalisierung (neue Produktionsstätten und Wettbewerber in Asien), durch die Digitalisierung (erhöhte Leistungs- und Kostentransparenz) und dem akuten Fachkräftemangel (Personal- und Ressourcenmangel) Veränderungen notwendig. Zugleich wächst die Anforderung an die Kommunikation, Ziele und Zweck (Purpose-Orientation) der Organisation nachhaltig zu vermitteln.

Wie nehmen mich Kunden, Partner, Mitarbeitende und Interessierte, aber auch Bewerber wahr? Lumen unterstützt hier durch einen langfristigen Prozess der Analyse, Bewertung und Justierung der eigenen Positionierung im Kontext von Wettbewerb, Markt und unterschiedlichsten Anspruchsgruppen / Stakeholdern.